"Grenzenlos radeln"

Wie war das eigentlich, als die Grenze zu den Niederlanden noch nicht offen war? Konnte man da ohne weiteres seine Pättkestour planen und einfach mal über Feld und Weg in die Niederlande reinradeln? Leider nein, es gab Grenzwächter, die sogenannten "Kommiezen". Die hielten an den Grenzen Wache und nahmen ihre Aufgabe durchaus ernst. Sie kontrollierten alles und jeden, Reisepass, Zielort, den Grund für die Reise, wenn man Pech hatte, durchsuchten sie sogar das Gepäck.
 
Und heute? Mit dem Schengener Abkommen Ende des 20. Jahrhunderts wurde die Grenze geöffnet, Zollbeamten und Kommiezen waren verschwunden und plötzlich konnte jeder ins Nachbarland radeln und zurück. Dies wird von den Deutsch-Niederländischen Radtouristen auch eifrig genutzt, denn Radwandern im Grenzgebiet ist einfach schön.


Gewinnspiel "Bagno-Konzertgalerie"

"Die Bagno-Konzertgalerie...sie fragen sich jetzt vielleicht: "Was hat das mit dem Thema "Europa" zu tun?" Die um 1774 erbaute und im Bagnopark Steinfurt gelegene Konzertgalerie gilt als der älteste, freistehende Konzertsaal Europas. Gebaut nach dem Vorbild des Versailler Gartensaals "Grand Trianon" ließ Graf Karl sie eigens für die Sommermonate errichten. Während die Hofkapelle zeitgenössische Komponisten der Wiener Klassik spielte, lauschten draußen vor den geöffneten Seitentüren der Konzertgalerie "gut gekleydete" Besucher den Klängen der Instrumente. Nachdem die Konzertgalerie nach Ihrer Blütezeit fast gänzlich verfallen war, erwecken seit dem Frühjahr 1997 Konzerte mit Künstlern von Weltruf die sorgfältig rekonstruierte historische Stätte zu neuem Leben.

Die ersten 25 Anrufer, die am Montag, 13. Mai 2013 ab 09:00 Uhr unter der Tel.-Nr. 02551-1383 anrufen, gewinnen jeweils 2 Karten für eine exklusive Führung durch die Bagno Konzertgalerie am Sonntag, 19. Mai 2013 um 14:30 Uhr.

Wir wünschen viel Glück!"







Standort des Schaufensters: Altes Rathaus - Markt 2