Europa in Gold

Goldgewinnung

Die weltgrößte Goldader befindet sich in Südafrika. Das sogenannte Witwatersrand Goldfeld brachte bisher etwa 40.000 Tonnen Gold hervor. Im Vergleich dazu, dass bisher auf der ganzen Welt etwa 155.000 Tonnen Gold gefördert wurden, scheint die Fördermenge der Witwatersrand Goldmine unglaublich.

In Europa wird kaum Gold gefördert und  ist im internationalen Vergleich völlig unbedeutend. Nur in Rumänien gibt es nennenswerte Vorkommen, darunter auch größere, sehr wirtschaftliche Vorkommen. Bei einem großen Tagebau Projekt wurde allerdings durch das beim Abbau benötigte Cyanid eine gewaltige Umweltkatastrophe ausgelöst. Seither ruht die Förderung. Weitere europäische Vorkommen gibt es in Bulgarien. Allerdings sind auch diese Minen bereits stillgelegt. Die Österreichischen Goldvorkommen im Zillertal und in den Hohen Tauern sind ebenfalls schon Geschichte. Touristisch werden die Österreichischen Goldvorkommen noch für Goldwäscher und Schatzsucher-Touristen genutzt. Das meiste Europäische Gold kommt aus dem Recycling Bereich.

Popularität von Gold
Das gelbe Edelmetall Gold genießt von je her eine große Popularität. Gold wird mit Reichtum, Schätzen und Luxus assoziiert. Es hat eine auffallende glänzende gelbe Farbe. Gold zählt zu den ersten Metallen, die von Menschen verarbeitet wurden. Es lässt sich sehr gut mechanisch bearbeiten und korrodiert nicht. Wegen der Beständigkeit seines Glanzes, seiner Seltenheit, seiner scheinbaren Unvergänglichkeit und Unzerstörbarkeit, und seiner auffallenden Schwere war ist es von je her sehr begehrt und wurde in vielen Kulturen auch für rituelle Gegenstände verwendet.

Auch heute findet Gold seine Anwendung in der Schmuckindustrie, die es zu Ringen, Ketten, Armbändern und anderem Schmuck verarbeitet. Der Edelmetallgehalt wird durch die sogenannte Repunze beglaubigt.

Sie suchen ein edles Geschenk oder etwas Bleibendes für sich selbst? Es muss nicht aus Gold sein!?

Wir beraten Sie gern und freuen und auf Sie!

Ihr

Team der Goldschmiede Geilsdorf